Die Vereinssportseiten für Essen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
American Football
Basketball
Billard
Eishockey
Eiskunstlauf
Fußball
Rugby
Tennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
American Football: (Assindia Cardinals)
Cardinals Juniors nehmen erste Hürde zur GFL-Juniors

Auf ihrem Weg zum direkten Wiederaufstieg in die Jugendbundesliga (GFL-Juniors) hat das Jugendteam der Assindia Cardinals das Qualifikationsspiel gegen die Wiesbaden Phantoms mit 24:3 gewonnen. Vor heimischem Publikum brauchten die Cardinals am vergangenen Sonntag nur wenige Minuten, um ein erstes Zeichen zu setzen. Markus Patschke erlief mit einem kurzen Dive durch die Mitte die ersten Punkte - Touchdown zum 6:0; Die # 22 der Cardinals, Joy Rosenberg, verwandelte den anschließenden PAT sicher zum 7:0. Die Cardinals begannen die Partie mit enormem Druck auf die Wiesbadener und ließen sie kaum zur Entfaltung kommen. Noch im ersten Quarter konnte Joy Rosenberg mit einem 10 Yard Fieldgoal die Führung auf 10:0 erhöhen. Nach dem ersten Seitenwechsel hatten sich die Phantoms von dem Schock des frühen Rückstands wohl erholt und die Jungs von Cardinals Headcoach Michael Tiedge glaubten an einen "Sonntagnachmittags-Spaziergang" im Mathias Stinnes Stadion. Wiesbaden setzte nun auf das erprobte und erfolgreiche Laufspiel über ihren Runningback Dominik Voigtländer, # 26, und erkämpfte sich immer wieder neue First-Downs. Die Cardinals Defense, die in der bisherigen Saison im Durchschnitt nur rund 9 Punkte zugelassen hatte, konnte die Phantoms aber jeweils vor der eigenen Endzone stoppen, so dass die Phantoms lediglich mit einem verwandelten Fieldgoal aus 15 Yards den Rückstand auf 10:3 verkürzen konnten. In der Halbzeitpause haben die Trainer der Cardinals ihren Spielern wohl sehr deutlich gesagt, dass das Spiel noch längst nicht gewonnen ist, denn hoch motiviert und konzentriert gingen die Cardinals im 3. Quarter wieder ans Werk. Die # 28, Dominik Kaselovski, sorgte mit seinem Lauf über 10 Yards für die nächsten Punkte der Cardinals - 16:3. Der PAT zum 17:3 war für Joy Rosenberg wiederum kein Problem. Noch vor dem letzten Seitenwechsel sorgte Fabian Schlieck (# 9) mit einem Lauf über 30 Yards für die Vorentscheidung. Joy Rosenberg, der sichere ansonsten sichere Schütze der Cardinals hatte diesmal das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite, denn obwohl der Ball nicht richtig getroffen wurde, segelte er zum 24:3 durch die Torstangen. Das letzte Quarter wurde von vielen Strafen auf beiden Seiten gekennzeichnet, die jedoch nicht auf ein unfaires Spiel hindeuten sollten, sondern vielmehr auf die nun zunehmende Unkonzentriertheit beider Teams. Nach 2 kraftvollen Läufen von Wolfram Englmayer (#45) kämpften sich die Cardinals Mitte des 4. Quarters bis kurz vor der Wiesbandener Endzone vor. Zwar konnte jeweils einmal # 33, Maceo Assante-Williams, und # 81, Jan Lamers, den Ball in die Endzone tragen, doch lagen jeweils gelbe Flaggen der Schiedsrichter auf dem Feld, so dass die Punkte nicht gegeben wurden. Nach einem Fumble verloren die Cardinals dann noch den Ballbesitz und Wiesbaden versuchte das Blatt noch zu wenden, doch auch ihre Offense wurde immer wieder durch Strafen zurückgeworfen. Wenige Sekunden vor Ende der Partie hatten sich die Phantoms dann doch noch bis an die Cardinals Endzone gespielt, doch konnte die Cardinals Defense "ihre" Endzone erfolgreich verteidigen, so dass es beim 24:3 für die Cardinals blieb und unter dem Jubel der rd. 300 Zuschauer der Ball vom Referee zum Zeichen des Spielendes einer hochklassigen und fairen Partie in die Höhe gestreckt wurde. Die Qualifikation wurde gewonnen, doch bleibt für die Cardinals nicht viel Zeit zum ausruhen. Bereits nächsten Sonntag reisen die Essener nach Darmstadt. Im direkten Relegationsspiel gegen die Darmstadt Diamonds, dem Tabellenletzten der GFL-J, Gruppe Mitte, haben die Cardinals nun den letzten Schritt zum direkten Wiederaufstieg vor sich. Die Punkte für die Cardinals: Kaselowski, Patschke, Schlieck, Rosenberg (je 6)

TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 10192 mal abgerufen!
Autor: hoju
Artikel vom 18.09.2006, 11:49 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5502 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 11.10. (Assindia Cardinals)
Jungs gesucht!!!
- 26.09. (Assindia Cardinals)
Cardinals Jugend kehrt in die Bundesliga zurück
- 27.04. (Assindia Cardinals)
Noch wenige Tage
- 21.09. (Assindia Cardinals)
Klassenerhalt oder Abstieg?
- 11.05. (Assindia Cardinals)
Vorschau: Assindia Cardinals - Düsseldorf Panther
- 27.04. (Assindia Cardinals)
Cardinals Juniors unterliegen nur Knapp
- 21.04. (Assindia Cardinals)
Vorschau: Cardinals - Mercenaries
- 19.04. (Assindia Cardinals)
Cardinals Juniors noch mit lahmenden Flügeln
  Gewinnspiel
Was gibt der Schiedsrichter, wenn ein Verteidiger beim Handball in den Wurfkreis tritt?
Siebenmeter
Fünfmeter
Elfmeter
Freiwurf
  Das Aktuelle Zitat
Helmut Schulte
Das Runde muss ins Eckige.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018